2011

Quelle: www.Bundeskanzlerin.de



Solare Zukunft und Reise der Kanzlerin

Im Juli besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen einer viertägigen Afrikareise Abuja. Es ist der erste Besuch eines deutschen Kanzlers bzw. einer Kanzlerin in Nigeria seit dem Besuch von Helmut Schmidt im Jahr 1978. In ihrer Rede vor dem 4. Deutsch-Nigerianischen Wirtschaftsforum würdigt Bundekanzlerin Merkel Nigeria als „ganz wichtige[n] Impulsgeber für andere Staaten in der ECOWAS-Region.“ Neben dem Bekenntnis zur Partnerschaft verkündet Merkel die Gründung einer bi-nationalen Kommission, in der zukünftig die Zusammenarbeit zwischen Nigeria und Deutschland gebündelt werden soll.

Im August beauftragen Vertreter des nigerianischen Bundesstaates Adamawa und EnBWs die GOPA International Energy Consultants GmbH mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie zum Bau eines 5 bis 20 Megawatt Solarkraftwerks in Yola.

In Lagos wird das Siemens Power Training Institute eröffnet, das Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen anbietet.



Die Außenminister Nigerias und der Bundesrepublik Deutschland: Olugbega Ashiru und Guido Westerwelle in Berlin Quelle: www.abuja.diplo.de

Am 02.12.2011 richten Bundesaußenminister Westerwelle und sein nigerianischer Amtskollege Olugbega Ashiru in Berlin die deutsch-nigerianische Binationale Kommission ein.